Lesedauer: 6 Minuten
Von: Janina Braun

Bücher können alles ändern. Ästhetik und Kreativität sind unser tägliches Brot als Designerinnen, doch was die Natur seit Jahrtausenden an Schönheit und Varientenreichtum hervorbringt ist einfach unnachahmlich. Diese Fülle an Farben und Formen, dieser Varianten- und Ideenreichtum in Flora und Fauna legt die beautiful-Meßlatte unerreichbar hoch. Toll.

Die nachfolgenden Bücher haben uns für das Thema Artenvielfalt begeistert und dann zwangsläufig für das nachgelagerte Thema Artensterben sensibilisiert. Sie haben uns  dazu gebracht unseren Brand Kreatur International zu gründen. Der Zweck ist schnell erzählt: Wir sammeln so viel Geld wie möglich für den Artenschutz.

Jetzt kommen unsere Lieblingsbücher zum Thema Umwelt, Artenschutz und Naturerleben. Mal mit viel Text, mal nur Bilder. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen. Die Liste wird laufend erweitert.

Anmerkung: Affiliate-Links finden wir momentan doof, daher gibt es keine Verkaufs-Links von uns, sondern old-school Links zu den Verlagen. Den Rest schafft ihr schon selber.

 

Tim Flach "Endangered"

Tim Flach EndangeredDarum gehts: Tim Flach ist unser absoluter Lieblingstierfotograf. Seine Bildbände sind durchweg beeindruckend. Auch wenn sein Name deutsch klingt, ist er Engländer und lebt in London. Zwanzig Monate Dreharbeiten und sechs Monate Zusammenstellung haben zu einer Sammlung von mehr als 180 Bildern geführt. Tim Flach berichtet: "In einigen Fällen haben wir einen schwarzen Hintergrund in einem Zoo oder einem Naturschutzgebiet aufgebaut, in anderen Fällen bedeutete es, mit Flusspferden oder Weißen Haien unter Wasser zu sein." Das von uns empfohlene Buch "Endandgered" beschäftigt sich ausschließlich mit Tieren, die vom Aussterben bedroht sind.
Darum gut: Guckt euch diese Federn an! Guckt euch diese Felle an! Diese Augen! Endangered ist ein Buch zum durchgängigen Staunen: Es ist unfassbar, wie facettenreich die Natur ist. Wie überbordend, wie bunt und detailreich. Als Städter sind wir so an gerade Linien und graue Flächen gewohnt, dass dieser Bildband wie eine willkommene Explosion im Kopf wirkt. Wir sind überzeugt, wer ein Herz in seiner Brust hat und diese Schönheit sieht, wird das Thema Artensterben künftig wacher verfolgen.

Website: https://timflach.com
Instagram: @timflachphotography
Verlag: Abrams & Chronicle Books
Fotos: © Tim Flach
„Sie haben noch nie etwas vom Stummelfußfrosch gehört? Gut möglich, dass Sie auch nie von ihnen hören werden, denn sie sind dabei auszusterben." — Elisabeth Kolbert „Das 6. Sterben“ 

Elisabeth Kolbert "Das sechste Sterben: Wie der Mensch Naturgeschichte schreibt."

Das 6. Artensterben - Elisabeth Kolbert

Darum gehts: Elizabeth Kolbert ist eine US-amerikanische Journalistin und Autorin von Artikeln und Büchern zur Umweltproblematik. Elizabeth Kolbert ist die Autorin von "Field Notes from a Catastrophe" und "Das 6. Artensterben", für das sie den Pulitzer-Preis erhielt. Für ihre Arbeit bei The New Yorker, wo sie als Redakteurin tätig ist, wurde sie mit zwei National Magazine Awards und dem Blake-Dodd-Preis der American Academy of Arts and Letters ausgezeichnet.  

Darum gut: Sie haben noch nie etwas vom Stummelfußfrosch gehört? Oder vom Sumatra-Nashorn? Gut möglich, dass Sie auch nie von ihnen hören werden, denn sie sind dabei auszusterben. Wir erleben derzeit das sechste sogenannte Massenaussterben: In einem relativ kurzen Zeitraum verschwinden ungewöhnlich viele Arten. Experten gehen davon aus, dass es das verheerendste sein wird, seit vor etwa 65 Millionen Jahren ein Asteroid unter anderem die Dinosaurier auslöschte. Doch dieses Mal kommt die Bedrohung nicht aus dem All, sondern wir tragen die Verantwortung.

Website: www.ElizabethKolbert.com
Twitter:
@ElizKolbert
Verlag: 
Surkamp Verlag
Fotos:
© Surkamp

 

„Die Klimakrise bedroht die Art und Weise wie wir leben. Aber das Artensterben stellt in Frage, ob wir überhaupt leben. Denn ohne Artenvielfalt kann kein Mensch auf diesem Planeten existieren.“ – Dirk Steffens „Über Leben“

 

Dirk Steffens / Fritz Habekuss "Über Leben"

Über Leben - Dirk Steffens

Darum gehts: Na klar, in Deutschland kennt man Dirk Steffens als ewigen Mahner und tollkühnen TV-Explorer. Aber auch ohne Fernsehpräsenz ist er einer der unaufgeregtesten und bestinformierten Experten im Bereich Artenschutz und Biodiversität. Gemeinsam mit dem Wissenschaftsjournalisten Fritz Habekuß zeigt er, wie in der Natur alles mit allem zusammenhängt (Hallo Humboldt!). Und warum der Erhalt der Artenvielfalt überlebensnotwendig für die Menschheit ist.

Darum gut: Dirk Steffens ist Gründer der Biodiversity Foundation, die die Politik auffordert: "In Deutschland ist circa ein Drittel aller Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Die Biodiversitätsverlust bedroht die ökonomische und ökologische Zukunft unseres Landes. Daher muss der Schutz der Biodiversität höchste Priorität erhalten und im Grundgesetz verankert werden." Wie kann man dieses Vorhaben nicht unterstützen?

Website: https://biodiversity-foundation.com
Instagram: 
@dirksteffens
Verlag: 
Penguin Random House
Fotos: 
© Penguin

 

"Unsere vielleicht größte Besonderheit als Spezies ist unsere unter Tieren einzigartige Fähigkeit, kontra-evolutionäre Entscheidungen zu treffen." – Jared Diamond "Kollaps"

 

Jared Diamond "Kollaps: Warum Gesellschaften überleben oder untergehen"

Jared Diamond - Kollaps

Darum gehts. Die überwucherten Tempelruinen von Angkor Wat, die zerfallenden Pyramiden der Maya in Yucatan und die rätselhaften Moai-Statuen der Osterinsel – sie alle sind stille Zeugen von einstmals blühenden Kulturen, die irgendwann verschwanden. Doch was waren die Ursachen dafür? Spoiler Alarm: Der Mensch. Aber zum Glück noch andere 5 Faktoren, die in diesem Buch analysiert werden.

Darum gut: Warum haben die Wikinger im Mittelalter auf Island überlebt, aber nicht auf Grönland? Fragen wie diese werden detailliert und mit verblüffenden Erkenntnissen erklärt. Jared Diamond ist ein Meister der Details und verständlichen Herleitungen. Kurzweilig erklärt er, wie der Mensch schon immer dazu neigte kurzfristige Gewinne auf Kosten von langfristigen Verlusten vorzuziehen. Kommt euch bekannt vor?

Website: www.jareddiamond.org
Verlag: Fischer Verlag
Fotos: © Fischer Verlag

 

„Alles hängt mit allem zusammen" – Andrea Wulf "Alexander von Humboldt"  

 

Andrea Wulf "Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur"

Humboldt - Die Erfindung der Natur

Darum gehts. Alexander von Humboldt ist der berühmtesten Naturforscher des 18. Jahrhunderts. Humboldts moderne Auffassung fasziniert bis heute: Er begriff die Natur als ein Netz des Lebens und beschrieb die Erde als einen lebendigen Organismus. Natur war für ihn ein vernetztes Ganzes, in dem alles - vom kleinsten Insekt bis zum höchsten Baum - miteinander verbunden war.

Darum gut: Wie super war denn bitte Humboldt? Er erforschte alles: Pflanzen, Tiere, Vegetationen und stellte Zusammenhänge her, die es vorher nicht gab. Sein Satz "Alles hängt mit allem zusammen" liest sich zunächst lapidar, aber es steckt so viel Wahrheit darin, dass es bis heute einer unserer liebsten Kreatur International Leitsätze ist. Alles was wir tun hat eine Auswirkung auf Anderes: Die Umverpackung unserer Shirts hat auf lange Sicht eben doch einen Einfluss auf den Vogel vor dem Fenster. Als wir das einmal durchgedacht haben, hatte es einen riesigen Einfluss auf unser Packaging und Produktionsart. 

Website: Humboldt Foundation
Verlag: penguinrandimhouse.de
Fotos: © penguinrandomhouse

 

"Der wahre Maßstab für einen Menschen ist, wie er jemanden behandelt, der ihm absolut keinen Nutzen bringen kann." – Adam Grant „Geben und Nehmen“

 

Adam Grant "Geben und Nehmen: Erfolgreich sein zum Vorteil aller"

Cover Geben und Nehmen

Darum gehts. Gute Typen haben immer das Nachsehen, und die Egoisten räumen ab – dieses Denkschema stimmt nicht mehr. Denn gerade mit einer selbstlosen Einstellung kommt man meist besser voran. Anhand schlagender Beispiele aus der Wirtschaftswelt verdeutlicht der führende amerikanische Organisationspsychologe Adam Grant, dass vor allem Geber den Weg zu beruflichem Erfolg und persönlicher Zufriedenheit finden.

Darum gut: Adam Grant erzählt auf anschauliche Weise, dass die meisten Menschen sich in Geber, Nehmer oder Tauscher aufteilen lassen. Geber geben ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Nehmer nehmen ohne eine Gegenleistung anzubieten und Tauscher geben nur, wenn sie dafür etwas bekommen.

Die meisten sind Tauscher. Die wenigsten sind Geber. Aber genau diese kleine Gruppe der Geber kommt besonders weit im Leben voran. Woran das liegt und wie wir mehr dahin kommen, wird in diesem Buch erklärt.

Website: https://www.adamgrant.net
Instagram: @adamgrant
Verlag: Droehmer Knaur
Fotos: ©droehmerknaur

 

Wenn du unser Vorhaben unterstützen möchtest, kannst du es auf folgende Arten tun:

  • Schenk einem netten Menschen ein Shirt von uns - Übersicht findest du hier
  • Trag dich in unseren Newsletter ein, um alle Angebote mitzunehmen
  • Folge uns auf Instagram oder Facebook und wir spreaden die News gemeinsam!
  • Buchempfehlungen gerne per DM an @kreaturinternational - wir freuen uns!

 

Titefoto: unsplash

Teilen